"Im RHC-Sektor ist langjährige Branchenerfahrung unabdingbar. Wir kennen die ganz individuellen Herausforderungen und Erfolgstreiber aller Teilbranchen und vor allem das Zusammenspiel der Spieler entlang der Wertschöpfungskette ‚Bau‘“.

Der Sektor umfasst Unternehmen auf allen Stufen der Wertschöpfungskette "Bau", also Hersteller von Baustoffen (Sand, Steine, Zement, Putze, Beton, Kleber, Farben, Lacke, Fenster, Türen, Tore, Dachbaustoffe etc.) und technischer Gebäudeausstattung (Elektrotechnik, Gebäudeelektronik, Sanitärtechnik etc.), Distributoren und Fachhändler, Dienstleister am Bau sowie Investoren und Corporate Real Estate Manager. Zu den Dienstleistern gehören Bauunternehmen, Facility-Management-Unternehmen, Ingenieurbüros usw. Bei den Investoren sind wir für Wohnungsbaugesellschaften, aber auch für große institutionelle Investoren tätig.

Die Geschwindigkeit des Wandels in der Baubranche ist seit einigen Jahren so hoch wie nie zuvor. Zunehmend interessieren sich auch branchenfremde Spieler und Finanzinvestoren für den Sektor. Fortschreitende Digitalisierung bedeutet, dass der Bauherr und Investor an Einfluss gewinnt. Mit der zunehmenden Digitalisierung des Gebäudes betreten neue Spieler den Markt und jeder Marktteilnehmer benötigt dafür Antworten. Projekte und Lösungen werden immer komplexer – Services gewinnen an Bedeutung. Neue Distributionsmodelle, insbesondere innovative E-Commerce-Ansätze und Multichannel sind gefragt. Auch das Handwerk verändert sich – Handwerkernetze und Handwerkerbindung werden aus Herstellersicht noch wichtiger. In diesem Umfeld arbeiten wir mit unseren Kunden an den Top-Strategiefragen der Branche: strategische Neuausrichtung durch Kunden- und Lösungsorientierung, Digitalisierungsstrategien und neue Geschäftsmodelle, Servicestrategien, E-Commerce und Multichannel-Ansätze im Vertrieb, SmartHome und SmartBuilding sowie Pricing im Bausektor.