Hochbauprognose 2018

Das Wachstum flacht langsam ab

April 2018

Der deutsche Hochbau bleibt weiterhin auf Wachstumskurs. Nach der Steigerung um 2,6 Prozent im Jahr 2017 wird für 2018 jedoch ein leicht abgeschwächtes Wachstum von rund 2,0 Prozent erwartet. Dies ergab die Hochbauprognose 2018 der internationalen Unternehmensberatung EY-Parthenon.

Wesentlicher Treiber des Wachstums im vergangenen Jahr war der Wohnungsbau. Sinkende Mietrenditen in den Ballungsgebieten und leicht rückläufige Wohnungsbaukredite und Baugenehmigungen deuten jedoch auf ein nachlassendes Wachstum hin.


Ansprechpartner:

Axel Schäfer
Partner

Dr. Björn Reineke
Partner

Volkmar Schott
Partner